Was ist die Psychomotorische Bewegungsförderung?

Die Psychomotorische Förderung ist eine mehrdimensionale, ganzheitliche Entwicklungsförderung der Grobmotorik, der Feinmotorik und der Wahrnehmung bei Bewegungsauffälligkeiten und Bewegungsstörungen sowie des Verhaltens.

Sie ist an den aktuellen Problemen des Kindes orientiert. Sollten Fragen zum motorischen Entwicklungsstand bestehen, bieten wir Ihnen einen individuelle motorische Entwicklungsberatung an.

Gibt es soziale und motorische Auffälligkeiten und Förderbedarf bei Ihrem Kind an der Albert Schweitzer Grundschule in Schmiden, so gibt es eine spezielle "Soziale Gruppe" des Kreisjugendamtes, genannt "Leogruppe". Infos und Anmeldeverfahren dazu hier.

 

Inhalte der Förderstunden:

- Situations- und Übungsangebote zur Gleichgewichtskontrolle, Koordination, Geschicklichkeit und Kraft - Körpererfahrung in Ruhe und Dynamik

- Entspannung

- Förderung der Feinmotorik: Hand-, Finger-Beweglichkeit, Fußgeschicklichkeit.

- Förderung der Auge-, Hand-Koordination und des feinmotorischen Krafteinsatzes.

Intensive Schulung aller Wahrnehmungsbereiche 

- Selbst- und Fremdwahrnehmung

- Körperschulung und Raumorientierung

Beeinflussung der Folgeerscheinungen motorischer, psychischer und neuropsychologischer Störungen, wie Lern- und Verhaltensstörungen mit dem Ziel, Handlungsfähigkeit und die Integration des Kindes zu erreichen. Die Förderung erfolgt meist durch verschiedenen Spiel- und Interaktionsformen, sowie Reflektionen über das Erlebte. 

Wir bieten

> kleine Gruppen

> Entwicklungsorientierte Gruppen

> Fachkompetente Betreuung

> Elterngespräche

> Förderdiagnostik

> Entwicklungsgespräche